20 Jahre Mitsubishi L200 in Deutschland

Veröffentlicht am 23. Oktober 2013 von Beate in Kombis & Transporter  
Der Mitsubishi L200 feiert in Deutschland 20. Geburtstag. - Foto von: © Brad Pict - Fotolia.com

Der Mitsubishi L200 feiert in Deutschland 20. Geburtstag. - Foto von: © Brad Pict - Fotolia.com

Der Pick-up-Klassiker Mitsubishi L200 feiert 20-jähriges Marktbestehen in Deutschland. Mitsubishi bringt deshalb eine Sonderedition auf den Markt.

Der Mitsubishi L200 „Edition 20“

1993 etablierte Mitsubishi sehr erfolgreich den L200 im Pick-up-Segment auf dem deutschen Automobilmarkt. Der Wagen avancierte schnell vom Pionier zum Klassiker: Seit Markteinführung wurden hierzulande bisher 59 726 Fahrzeuge des L200 zugelassen. Anlässlich des 20-jährigen Marktbestehens in Deutschland spendiert Mitsubishi seiner aktuellen Generation des L200 die „Edition 20“. Das exklusive Geburtstagsmodell, das auf 150 Einheiten limitiert ist, basiert auf dem Testsieger L200 2.5 DI-D+ mit Doppelkabine und Fünfganggetriebe in der Ausführung „Intense“ und kommt serienmäßig mit einem Premium-Ausstattungspaket inklusive Lederinterieur, elektrisch einstellbarem Fahrersitz und beheizbaren Vordersitzen. Eine Metallic-/Perleffekt-Lackierung ist optional wählbar. Die Sonderedition ist ab sofort bei deutschen Mitsubishi-Händlern bestellbar. Der Preisvorteil liegt bei 2 000 Euro gegenüber dem regulären Serienmodell.

Der L200: Der Beste seiner Klasse

Im regulären Modellprogramm gibt es den L200 in drei Karosserieversionen: als zweisitzige Einzelkabine, als zwei-plus-zweisitziger Club Cab mit verlängerter Kabine und als fünfsitzige Doppelkabine mit vier Türen. Beim Antrieb stehen ein 2.5 Liter DI-D Common-Rail-Dieseltriebwerk mit 136 PS und der 178 PS starke 2.5 DI-D+ zur Auswahl. Den zuschaltbaren Allradantrieb mit voll sperrbarem Hinterachsdifferenzial gibt es in allen „Inform“- und „Invite“-Ausführungen. Dass der Mitsubishi L200 in der aktuellen Generation in seiner Klasse seinesgleichen sucht, beweist u. a. ein Vergleichstest des Fachmagazins „Auto Bild Allrad“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.